Heide Wollert hat beim Judo-Weltcup in Madrid für den dritten deutschen Sieg gesorgt. Die 29-Jährige aus Halle an der Saale besiegte in der Klasse bis 78 Kilogramm im Finale die Ukrainerin Marina Prischtschepa.

In der gleichen Klasse belegte Teamkollegin Luise Malzahn den dritten Platz. Laura Vargas-Koch unterlag dagegen in der Kategorie bis 70 Kilo im Finale der Niederländerin Kim Polling.

Am Vortag hatten Mareen Kräh aus Spremberg und Claudia Malzahn aus Halle an der Saale dem Deutschen Judo-Bund (DJB) in der Klasse bis 52 beziehungsweise bis 63 kg die ersten Siege beschert.

Beim Weltcup im rumänischen Bukarest stieß am Samstag Tobias Englmaier in der Klasse 60 Kilo bis in das Finale vor. Dort unterlag der 23-Jährige allerdings dem Georgier Betkil Schukwani.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel