Tobias Englmaier hat bei den Judo-Weltmeisterschaften in Paris den Einzug ins Achtelfinale verpasst.

Der 23-Jährige vom TSV Großhadern unterlag in der dritten Runde dem Briten James Millar durch eine kleine Wertung (Yuko) 13 Sekunden vor Kampfende und darf damit auch nicht mehr in der Hoffnungsrunde antreten. Millar ist in der Weltrangliste als 54. deutlich hinter dem Deutschen (23.) platziert.

Englmaier, einziger Starter des Deutschen Judo-Bundes (DJB) am ersten WM-Tag, hatte zuvor nach einem Freilos in Runde eins den Auftaktkampf gegen den Australier Arnie Dickens durch eine große Wertung (Ippon) nach 118 Sekunden gewonnen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel