Die deutschen Judo-Männer sind im Team-Wettbewerb der WM in Paris bereits in ihrem Auftaktkampf ausgeschieden.

Das Quintett um Vizeweltmeister Andreas Tölzer (Mönchengladbach) unterlag am letzten Wettkampftag Georgien 2:3 und verpasste damit sowohl das Viertelfinale als auch die Hoffnungsrunde.

Immerhin noch die Chance auf Bronze haben die deutschen Frauen, die im Viertelfinale 2:3 gegen China verloren und damit in die Hoffnungsrunde einzogen.

In der ersten Runde hatte sich das DJB-Team, 2010 in Antalya noch Vizeweltmeister, souverän mit 4:1 gegen Australien durchgesetzt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel