Dopingsünder Nathan Baggaley aus Australien muss wegen Drogenhandels mindestens bis November 2012 ins Gefängnis. Ein entsprechendes Urteil fällte ein Gericht in Lismore.

Der ehemalige Olympia-Kanute wurde für schuldig erklärt, mehr als 1500 Ecstasy-Tabletten verkauft zu haben.

"Ich habe einen Fehler gemacht, Drogen sind böse. Ich schiebe niemandem die Schuld zu", sagte Baggaley laut australischer Medienberichte vor Gericht.

Der dreimalige Weltmeister wurde zu insgesamt neun Jahren Haft verurteilt, davon vier auf Bewährung.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel