Mit dem Sieg auf seiner 200-Meter-Paradestrecke hat Sprint-Weltmeister Jonas Ems für den zweiten deutschen Triumph beim Weltcup in Szeged gesorgt.

Zugleich empfahl sich der 22-Jährige für das Team des Deutschen Kanu-Verbandes (DKV) bei der Heim-EM.

Vor Ems hatte auf der Regattabahn in Ungarn bereits die viermalige Kajak-Olympiasiegerin Katrin Wagner-Augustin als Solistin auf der 1000-Meter-Distanz gewonnen.

Ebenfalls überzeugen konnten Verena Hantl und Nicole Beck, die im Zweierkajak hinter Natasa Janic/Katalin Kovacs Rang zwei belegten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel