Trotz Verjüngung will die Flotte des Deutschen Kanu-verbandes (DKV) bei den Europameisterschaften in Brandenburg an die Erfolge aus den Glanzzeiten anknüpfen. Cheftrainer Reiner Kießler gibt als Ziel für die zwölf olympischen Bootsklassen "vier Goldmedaillen" aus. In insgesamt 27 Disziplinen, in denen der DKV 33 Boote am Start hat, sollen es noch ein paar mehr werden.

"Unseren Rekord von zehn Titeln aus dem Jahr 2005 werden wir aber nicht knacken. Wir befinden uns schließlich im Umbruch", so Sportdirektor Jens Kahl.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel