Der wegen Hochwassers auf der Donau gefährdete Kanuslalom-Weltcup in Bratislava soll am Samstag und Sonntag nun doch wie geplant stattfinden können.

Ein Hochwasserpegel von 7,24 Meter bedeutete vor Ort die höchste Warnstufe. Momentan sinkt der Wasserstand aber wieder.

Die deutsche Mannschaft um Olympiasieger Alexander Grimm reiste am Mittwoch in die Slowakei. Dort war zunächst noch kein Training auf dem Wildwasserkanal möglich, so wurden ersatzweise auf Flachwasser ein paar Tore ausgehängt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel