Die Nachwuchs-Kanuten des Deutschen Kanu-Verbandes (DKV) haben sich beim zweiten Weltcup der Saison im tschechischen Racice auf Tuchfühlung mit der Weltspitze präsentiert.

Das U-23-Team qualifizierte sich mit elf von 20 gestarteten Booten für die A-Endläufe.

Kostja Stroinski und Hendrik Bertz (beide Berlin) gewannen im K2 über die 500-Meter-Distanz sogar Bronze. Stefan Kiraj (Potsdam) und Björn Wäschke (Berlin) erreichten im C2 über 500 m genau wie der Damen-Zweierkajak über 500 m mit Debora Niche (Berlin) und Anne Knorr (Leipzig) einen starken vierten Platz.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel