Weltmeister Max Hoff hat zum Auftakt des Kanu-Weltcups in Duisburg ein Ausrufezeichen gesetzt.

Der Essener gewann sein Halbfinale über 1000 m im Kajak-Einer mit rund vier Sekunden Vorsprung vor Athen-Olympiasieger Eirik Veraas Larsen (Norwegen) und zog souverän in das Finale ein.

Bereits im Vorlauf hatte Hoff seine Kontrahenten hinter sich gelassen. Mit einem Vorlaufsieg erreichte auch Sebastian Brendel (Potsdam) im Einer-Canadier über 1000 m das Finale.

Bei den Frauen überzeugte Vierer-Olympiasiegerin Nicole Reinhardt (Lampertheim). Die 25-Jährige zog durch einen zweiten Platz im Halbfinale in den 500-m-Endlauf ein.

Conny Waßmuth (Magdeburg), die in Peking mit Reinhardt die Goldmedaille holte, schied als Viertplatzierte aus.

Im Kajak-Vierer gewannen Tina Dietze (Leipzig), Franziska Weber (Potsdam), Silke Hörmann (Karlsruhe) und Carolin Leonhardt (Mannheim) ihren Vorlauf über 500 m und zogen ebenfalls ins Finale ein.

Die Finalläufe des dritten Weltcups der Saison stehen am Samstag und Sonntag auf dem Programm. Dabei geht es um die Qualifikation für die Weltmeisterschaften im ungarischen Szeged im August.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel