Wildwasser-Kanutin Sabine Füßer hat bei den ersten reinen Sprintweltmeisterschaften in Augsburg Bronze gewonnen.

Es war die erste Medaille für den Deutschen Kanu-Verband (DKV). Die 36 Jahre alte Lokalmatadorin und Team-Europameisterin landete hinter den Französinnen Laetitia Parage und Sixtine Malaterre auf Platz drei.

Die Herren gingen im Canadier-Einer dagegen leer aus. Bester Deutscher war Normen Weber auf dem fünften Rang. WM-Gold sicherte sich der Franzose Guillaume Alzingre vor seinem Landsmann Yann Claudepierre. Dritter wurde der Tscheche Ondrej Rolenc.

Die Sprint-Weltmeisterschaften dauern noch bis zum kommenden Montag und finden auf einem künstlich angelegten Kanal statt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel