Die deutschen Slalom-Kanuten sind erfolgreich in den Heim-Weltcup in Markkleeberg gestartet. In der Qualifikation im Canadier-Einer schafften fünf von sechs Booten den Sprung ins Halbfinale.

Bei den Männern fuhr Jan Benzien beim Sieg des Spaniers Ander Elosegi auf Platz neun, Nico Bettge wurde Elfter. Sideris Tasiadis schied als 36. aus.

Noch besser lief es bei den Frauen. Mira Louen (Hilden) überzeugte als Dritte hinter der Tschechin Katerina Hoskova und der Australierin Jessica Fox. Lena Stöcklin als Siebte und Michaela Grimm als Zehnte zogen ebenfalls ins Halbfinale am Samstagvormittag ein.

Keine Ausfälle gab es auch im Kajak-Einer der Herren. Sebastian Schubert als Zweiter, Olympiasieger Alexander Grimm als Fünfter und Hannes Aigner als Sechster sorgten für ein starkes deutsches Ergebnis. Als 16. schafft auch Tim Maxeiner problemlos die Qualifikation.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel