Die Siegerehrungen am ersten Finaltag der Kanu-Weltmeisterschaften im ungarischen Szeged sind von einer peinlichen Panne überschattet worden.

Nachdem Anne Knorr/Debora Niche im nicht-olympischen Zweierkajak der Frauen über 1000 m Gold gewonnen hatten, wurde nach der Medaillenvergabe die erste statt der dritten Strophe der deutschen Nationalhymne gespielt.

"Das ist blamabel für die Organisatoren", sagte der deutsche Cheftrainer Reiner Kießler. "Ich lass mir davon die Laune nicht verderben. Ich rede mir ein, das war eine fremde Sprache. Starkes Ding auf alle Fälle, was soll man machen", ergänzte Niche.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel