Thomas Konietzko bleibt Präsident des Deutschen Kanu-Verbandes (DKV). Der 49-Jährige wurde in Kleinheubach einstimmig für vier Jahre wiedergewählt.

"Natürlich freue ich mich über so viel Zuspruch aus der Kanufamilie. Ich will auch weiterhin mit hohem Tempo die kanusportlichen Interessen in der Politik und die deutschen Interessen international vertreten", sagte Konietzko, der dem Verband seit April 2010 vorsteht.

Auch die beiden Vizepräsidenten Jens Perlwitz und Friedhelm Wollner wurde in ihren Ämtern bestätigt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel