vergrößernverkleinern
Hannes Aigner schnappt sich in Prag den ersten Platz © getty

Der Olympiadritte Hannes Aigner hat beim Kanuslalom-Weltcup in Prag den Wettbewerb im Kajak-Einer gewonnen.

Der Augsburger siegte in 87,16 Sekunden vor Lokalmatador Jiri Prskavec (90,35) und Michal Smolen aus den USA (92,06).

Der zweite deutsche Starter Sebastian Schubert (Hamm) belegte den zehnten Rang.

"Als ich im Ziel die 87 Sekunden gesehen habe, war ich doch so ziemlich zufrieden. Die Erfahrungen vom letzten Jahr waren natürlich auch noch ein bisschen mit dabei, als ich als letzter Starter ins Rennen ging und dann zweimal berührt habe. Aber ich denke, jetzt bin ich quitt mit der Strecke", sagte Aigner.

Europameister Jan Benzien (Leipzig) zeigte eine starke Leistung im Canadier-Einer, verfehlte aber als Vierter beim Sieg des Slowaken Michal Martikan knapp das Podest.

"Ein, zwei Fahrfehler und dann ärgert man sich halt, dass man keine Medaille holt. Aber Platz vier bei einem Weltcup ist prinzipiell okay", so Benzien.

Sein Teamkollege und Zweier-Partner Franz Anton (Leipzig) belegte am Ende den achten Platz.

Auch bei den Frauen verpasste Lena Stöcklin (Leipzig) im C1 das Treppchen als Vierte nur knapp. Der Sieg ging an Rosalyn Lawrence aus Australien.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel