vergrößernverkleinern
Pamela Jelimo sahnte 2008 das Gold der Golden League alleine ab © getty

Die Golden League bietet den Top-Athleten noch einmal die Chance, bei einem Serien-Sieg eine Million Dollar in Gold zu gewinnen.

Berlin - 27 Leichtathleten haben seit Einführung der Golden League 1998 (zuvor Golden Four) den mit Gold im Wert von einer Million US-Dollar gefüllten Jackpot geknackt, den der Leichtathletik-Weltverband IAAF und die Meetingveranstalter zur Verfügung stellen.

2008 kassierte 800-Meter-Olympiasiegerin Pamela Jelimo (Kenia) als erst dritte Athletin seit 1998 das Geld alleine.

Zuvor schafften dies 800-m-Läuferin Maria Mutola (Mosambik) 2003 sowie Dreispringerin Tatjana Lebedewa (Russland) 2005.

Einzige Frau, die zweimal in den Topf griff, ist 400-m-Läuferin Sanya Richards (2006 und 2007).

Jones' Siege wurden gestrichen

Zwar hatte dies die ehemalige Sprint-Königin Marion Jones aus den USA (1998, 2001, 2002) auch geschafft, doch nach ihrem Doping-Geständnis wurden die Ergebnisse 2001 und 2002 gestrichen.

Bei den Männern fasste Mittelstrecken-Ass Hicham El Guerrouj aus Marokko gleich viermal (1998, 2000 bis 2002) zu.

Die Ergebnisse seit 1998:

1998 (6 Siege bei 6 Meetings für 1 Million US-Dollar)Hicham El Guerrouj (Marokko) 1500 m/MeileHaile Gebrselassie (Äthiopien) 5000/10.000 mMarion Jones (USA) 100 m

1999 (7/7 für 1 Million US-Dollar)Wilson Kipketer (Dänemark) 800 mGabriela Szabo (Rumänien) 3000/5000 m

2000 (5/7 für 50 kg Gold)Maurice Greene (USA) 100 m*Hicham El Guerrouj (Marokko) 1500 m*Gail Devers (USA) 100 m HürdenTatjana Kotowa (Russland) WeitsprungTrine Hattestad (Norwegen) Speerwurf* Schafften fünf Siege, durften aber zumindest offiziell nicht am Jackpot partizipieren, weil sie nicht am damaligen Grand-Prix-Finale teilnahmen.

2001 (5/7 für 50 kg Gold)Andre Bucher (Schweiz) 800 mHicham El Guerrouj (Marokko) 1500 m/MeileAllen Johnson (USA) 110 m HürdenMarion Jones (USA) 100 m (nach Dopinggeständnis aberkannt)Violeta Szekely (Rumänien) 1500 m/MeileOlga Jegorowa (Russland) 3000/5000 m

2002 (7/7 für 50 kg Gold) Hicham El Guerrouj (Marokko) 1500 m/MeileFelix Sanchez (Dominikanische Republik) 400 HürdenMarion Jones (USA) 100 m (nach Dopinggeständnis aberkannt) Ana Guevara (Mexiko) 400 m

2003 (6/6 für 1 Million US-Dollar) Maria Mutola (Mosambik) 800 m

2004 (6/6 für 1 Million US-Dollar) Christian Olsson (Schweden) DreisprungTonique Williams (Bahamas) 400 m

2005 (6/6 für 1 Million US-Dollar)Tatjana Lebedewa (Russland) Dreisprung

2006Sechsfach-Sieger und weiteren 500.000 für alle Fünffach-Sieger, wobei an diesem Teil auch die Sechsfach-Sieger noch partizipierten.Jackpot I mit 6/6:2006 gab es den Doppel-Jackpot mit 500.000 US-Dollar für alle Asafa Powell (Jamaika) 100 mJeremy Wariner (USA) 400 mSanya Richards (USA) 400 m Jackpot II mit 5/6: Kenenisa Bekele (Äthiopien) 5000 mIrving Saladino (Panama) WeitsprungTirunesh Dibaba (Äthiopien) 5000 m

2007 (6/6 für 1 Million US-Dollar)Sanya Richards (USA) 400 mJelena Issinbajewa (Russland) Stabhochsprung

2008 (6/6 für 1 Million US-Dollar)Pamela Jelimo (Kenia) 800 m

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel