vergrößernverkleinern
Usain Bolt (l.) knackte am 20.8. 2008 Michael Johnsons (r.) Weltrekord über 200 Meter © getty

Der 400-Meter-Weltrekordler traut dem Jamaikaner zu, seine Bestzeit zu knacken. Laut Johnson müsse das ein Ziel für Bolt sein.

Kingston - 400-m-Weltrekordler Michael Johnson (USA) traut Sprint-Star Usain Bolt in den nächsten Jahren eine phantastische Steigerung über die Stadionrunde zu.

"Usain kann die 400 m in 42 Sekunden laufen", erklärte der aktuelle Rekordhalter (43,18) bei seinem Besuch in Jamaika gegenüber Medien.

Er hält es aber für notwendig, dass Bolt dann seine Geschwindigkeitsausdauer noch steigert.

Neue Herausforderung suchen

Zuvor bereits hatte der neunmalige Weltmeister (200/400/4x400 m) Jamaikas Dreifach-Olympiasieger und -Weltmeister Bolt zumindest mittelfristig zu einem Wechsel von den 100 und 200 m auf die Stadionrunde geraten:

"Es gibt niemanden, der ihn schlagen kann. Wo soll da noch eine Motivation herkommen? Er wird neue Herausforderungen suchen müssen, und ich denke, die 400 m werden für ihn in einigen Jahren eine solche Herausforderung sein."

Bolt hatte Johnson (zuvor 19,32) 2008 bei Olympia in 19,30 den 200-m-Weltrekord entrissen und bei der WM 2009 in Berlin auf 19,19 gesteigert.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel