vergrößernverkleinern
Usain Bolt gewann bei den Olympischen Spielen in Peking dreimal Gold © imago

Jamaikas Julien Dunkley wurde positiv auf Anabolikum getestet. Usain Bolts Fabel-Weltrekord soll noch verbessert werden können.

Monte Carlo - Ein Teamkamerad von Jamaikas Dreifach-Olympiasieger Usain Bolt ist für zwei Jahre wegen Dopings gesperrt worden.

Dies bestätigte der Leichtathletik-Weltverband IAAF. Der 32-jährige Julien Dunkley war Ende Juni bei den nationalen Meisterschaften in Kingston positiv auf das Anabolikum Boldenon getestet und aus der Olympiastaffel ausgeschlossen worden.

Dunkley hatte sich in diesem Jahr auf 10,07 Sekunden verbessert und war bei Jamaikas Titelkämpfen Sechster geworden.

Pound kritisiert Nachfolger

Doping-Spekulationen um weitere Jamaika-Sprinter hatte Victor Conte, ehemaliger Leiter des kalifornischen Dopinglabors Balco, in einem Gespräch mit dem früheren Chef der Welt-Anti-Doping-Agentur WADA geschürt.

Der inzwischen in Ruhestand lebende Richard Pound kritisierte erst dieser Tage, seine Nachfolger hätten es nicht für nötig befunden, diesen Hinweisen auf mögliche Manipulationen nachzugehen.

US-Professor: 100 Meter in 9,48 Sekunden möglich

Laut Professor Mark Denny von der amerikanischen Stanford-Universität dürfte der 100 Meter-Fabelweltrekord von Usain Bolt (Jamaika) noch deutlich verbessert werden.

In einem Report für das "Journal of Experimental Biology" prognostiziert Denny, dass ein männlicher Sprinter die Kurzstrecke in 9,48 Sekunden zurücklegen werde (Alle MehrSport-News) .

Bolt-Trainer hält 9,52 Sekunden für möglich

Bolts in Peking aufgestellte Bestmarke liegt bei 9,69 Sekunden. Dessen Trainer Glenn Mills äußerte bereits, er halte für den heute 22-Jährigen eine Zeit von 9,52 für möglich (Bolt soll noch einen Fabel-Rekord knacken).

Bei den Frauen kam Florence Griffith-Joyner bei ihrem 1988 aufgestellten Rekord (10,49) nahe an die biologisch mögliche Bestzeit von 10,39 Sekunden heran.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel