vergrößernverkleinern
Thomas Dold wurde 2006 und 2008 Weltmeister im Rückwärtslaufen © imago

Thomas Dold läuft vor 15.000 Zuschauern beim Trierer Silvesterlauf sein "geilstes Rennen" und verbessert seine Marke über 1000 m.

Trier - Er läuft rückwärts schneller als viele es vorwärts jemals schaffen: Thomas Dold aus Steinach in Baden-Württemberg stellte beim 19. Silvesterlauf in Trier in 3:20 Minuten einen Straßen-Weltrekord im Rückwärtslaufen über 1000 m auf.

Bislang stand die von Dold selbst gehaltene Bestmarke auf einer Laufbahn bei 3:20,09 (Juli 2008).

15.000 Zuschauer trieben den 24 Jahre alten Studenten der Wirtschaftswissenschaften, der bereits dreimal in Folge den Lauf auf das New Yorker Empire State Building gewonnen hat, in Trier zum Rekord.

"Das geilste Rennen"

"Das war das beste und geilste Rennen, das ich jemals gelaufen bin", sagte der Extremsportler, der außer im Rückwärts- und Treppenlaufen auch im Berglaufen aktiv ist: "Normalerweise stehen beim Rückwärtslauf vier oder fünf Zuschauer an der Strecke, hier peitschen dich 15.000 Menschen nach vorn. Es war einfach unglaublich."

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel