vergrößernverkleinern
Rene Herms war sechmal in Folge Deutscher Meister über die 800 m © getty

Der mysteriöse Tod von Rene Herms gibt Rätsel auf. Eine mögliche Todesursache scheint gefunden - doch gibt es auch einen Doping-Verdacht?

Von Dustin Werk

Lohmen - Auf die erste Schockstarre folgt die Ratlosigkeit - und polizeilicher Ermittlungsbedarf: Die mysteriös klingenden Umstände des Todes von 800-Meter-Läufer Rene Herms werfen nun auch kriminalistische Fragen auf.

Nachdem ihn seine Schwiegermutter am Samstagmorgen tot vor dem Computer auffand, herrscht immer noch Fassungslosigkeit über Herms Tod.

Die Frage, wie der 26-Jährige, der als Musterathlet galt, aus dieser Welt scheiden konnte, beschäftigt inzwischen jedoch nicht nur die Leichtathletik Welt:

Die Polizei ermittelt in alle Richtungen. Bisher wird ein Fremdeingreifen oder Selbstmord zwar ausgeschlossen. Als mögliche Todesursache kommt eine Grippe in Frage - allerdings scheint auch der Verdacht des Doping-Missbrauchs im Raum zu stehen.

Herms Leiche wird untersucht

Licht ins Dunkel bringen soll nun eine Untersuchung des Leichnams. Nach anfänglichen Äußerungen, dass die Witwe die Leiche Herms nicht zur Obduktion freigeben wolle, ist nun die Entscheidung gefallen.

Die Staatsanwaltschaft Dresden legte einen Termin fest. Mit der Obduktion soll endgültig geklärt werden, woran der erst 26-Jährige starb. "Das Ergebnis wird es aber erst in ein paar Tagen geben", sagte Oberstaatsanwalt Christian Avenarius. Dass die Obduktion schon am Dienstag vorgenommen werden soll, wollte er nicht bestätigen.

Managerin wollte Obduktion

Auch Herms Managerin Kerstin Pohlers hatte für eine Obduktion plädiert und sagte, dass Herms' Witwe anfangs "dem Zusammenbruch nahe war und nur in Ruhe gelassen werden wollte."

Doch nun sei der Entschluss zu einer Obduktion der richtige Weg: "Steffi wird sich sonst immer nach dem Warum fragen", so Pohlers. Die Entscheidung hat ihr nun der Staatsanwalt abgenommen.

Zumal sich die 25-Jährige von Herms nicht verabschieden konnte und Beruhigungsmittel bekommt. (Fassunslosigkeit nach Herms Tod)

Neujahrslauf extra abgesagt

Am Freitagnachmittag hatte Herms noch trainiert, am Abend starb er, tags darauf fand ihn seine Schwiegermutter in seiner Wohnung im sächsischen Lohmen. Der plötzliche Herztod bei Sportlern ist allerdings keine Seltenheit. Grund sein kann eine verschleppte Grippe, die einen entzündeten Herzmuskel nach sich zieht.

Für Schwiegermutter Simone ist die Tragödie unverständlich:" Es ist für uns unerklärlich. Er war nie leichtsinnig, stand als Spitzensportler unter ständiger medizinischer Kontrolle", sagte sie der "BILD". "Aus Vorsicht hatte er wegen einer leichten Grippe einen Neujahrslauf in Österreich abgesagt."

Konkurrenten bekunden Beileid

Kurz vor seinem Tod soll Herms mit seiner Managerin auch noch die anstehende Hallensaison besprochen haben: " Es ging ihm gut, es war alles okay. Außer, dass seine Nase noch ein wenig verschnupft war."

Auch bei der Konkurrenz herrscht große Betroffenheit: "Ich bin in Gedanken bei seiner Familie und hoffe, dass sie in dieser Situation zusammensteht", sagte 800-Meter-Olympiasieger Nils Schumann. "Ich werde ihn als Konkurrent auf der Laufbahn sehr vermissen."

Doppel-Weltmeister Bernard Lagat aus den USA schrieb auf Herms Homepage: "Obwohl du nicht mehr da bist, wirst du immer als talentierter, hart arbeitender Athlet in Erinnerung bleiben. Ruhe in Frieden."

Doping für Herms nie ein Thema

Auch beim Thema Doping geriet der sechsmalige deutsche Meister bislang nie in den Fokus. Stets distanzierte er sich: "Ich will aus mir alles herausholen und meine Träume ohne Doping verwirklichen. Auch wenn ich dadurch nicht immer ganz oben auf dem Siegerpodest stehen kann."

Nach einem Karriere-Knick in den vergangenen beiden Jahren wollte der Pirnaer nun noch mal angreifen, hatte seiner Frau an Silvester versprochen: "2009 wird unser Jahr."

Das Talent dazu hatte er. Herms war Junioren- und U-23- Europameister, wurde sechsmal deutsche Meister in Serie. Einzig bei den Großereignissen lief er hinterher und schied regelmäßig sang- und klanglos in den Vorläufen aus.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel