Fünf jamaikanische Leichtathleten sind drei Wochen vor der WM in Berlin als Dopingsünder enttarnt worden.

Das bestätigte ein Offizieller der jamaikanischen Anti-Doping-Kommission JADCO der Nachrichtenagentur "Reuters". Sein Name wurde nicht genannt.

"Ich kann sagen, dass fünf Athleten auf eine unbedeutende Substanz positiv getestet worden sind", erklärte der Funktionär. Die Tests stammten von den nationalen Titelkämpfen im vergangenen Monat in Kingston.

Bei den Athleten soll es sich nicht um "Stars" der Olympischen Spiele von Peking handeln.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel