Sebastian Bayer muss in seiner Vorbereitung auf die WM in Berlin einen weiteren Rückschlag einstecken.

Der Weitspringer laboriert an einer Knochenabsplitterung im rechten Sprungfuß und sagte deshalb seinen 100-m-Testlauf bei der DLV-Gala am Sonntag in Wattenscheid ab.

"Verletzt, das kann man so nicht sagen. Es handelt sich um eine minimale Überbelastung, nichts Schlimmes", gab der Hallen-Europarekordler in der "FAZ" Entwarnung. "In der Vorbereitung auf Berlin fehlt mir nichts."

Nach der WM soll der Knochensplitter operativ entfernt werden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel