Bei Olympia räumten Chinas Sportler Gold wie Heu ab. Doch in der Leichtathletik hinkt die Sport-Supermacht hinterher.

Ohne ihren immer noch verletzten Hürden-Star Liu Xiang kommen die 32 Akteure aus dem Reich der Mitte mit bescheidenen Zielen zu den WM.

"Damals dachten die Menschen, unsere Leichtathletik hätte sich deutlich verbessert. Wir sind aber weiter auf niedrigem Niveau", gestand Feng Shuyong bei "China Daily". Der Cheftrainer hält sogar eine Wiederholung der je einen Gold-, Silber- und Bronze-Medaille von 2007 für ausgeschlossen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel