Der brasilianische Verband CBAt hat eine weitere Athletin von den WM zurückgezogen. Die für die 4x100-m-Staffel vorgesehene Evelyn Santos hatte am selben Trainingslager teilgenommen wie ein Quintett, bei dem das Blutdopingmittel EPO gefunden worden war.

Santos und der ebenfalls suspendierte, aber nicht für die WM qualifizierte Rodrigo Bargas hatten unter Jayme Netto trainiert, der den Athleten zur schnelleren Erholung ein Mittel mit der verbotenen Substanz gegeben hatte.

Die vorläufige Sperre ist laut CBAt eine Vorsichtsmaßnahme.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel