Lamine Diack reagierte betroffen auf die WM-Absage von Marathonläuferin Irina Mikitenko wegen des Todes ihres Vaters.

"Das ist eine schmerzliche Nachricht. Wir möchten ihr unser herzliches Beileid aussprechen", so der Präsident des Internationalen Leichtathletik-Verbandes.

Der Senegalese bedauere es sehr, dass Mikitenko fehlen werde und ihre Chance auf den WM-Titel nicht wahrnehmen könne.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel