Vier unter Dopingverdacht stehende jamaikanische Sprinter sind laut der Zeitung "Jamaika Gleaner" freigesprochen worden. Damit kann das Quartett bei den am Samstag in Berlin beginnenden Weltmeisterschaften starten.

Yohan Blake, Marvin Anderson, Lanceford Spence und Allodin Fothergill blieben nach einer Anhörung vor Jamaikas Anti-Doping-Kommission (JADOC) ohne Strafe.

Die Vier waren wie die bereits zuvor freigesprochene Sheri-Ann Brooks Ende Juni bei den nationalen Meisterschaften positiv auf die Stimulans Methylxanthin getestet worden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel