Jamaika hat den WM-Ausschluss sechs seiner Top-Athleten mit Ex-100-m-Weltrekordler Asafa Powell und Sprint-Olympiasiegerin Shelly-Ann Fraser an der Spitze zurückgenommen, gab der Leichtathletik-Welt-Verband IAAF bekannt.

Das zu dem auch Melaine Walker, Olympiasiegerin über 400 m Hürden, gehört, darf damit doch bei den Weltmeisterschaften starten.

Die IAAF hatte auf Jamaikas Verband eingewirkt, die Suspendierung zurückzunehemen.

"Wir wollten die Qualität der WM verteidigen", so IAAF-Generalsekretär Pierre Weiss.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel