Die Deutsche Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention (DGSP) bemängelt die Arbeitsbedingungen in Berlin. Ärzte und Physiotherapeuten könnten wegen der langen Fußwege verletzten Athleten nicht rechtzeitig helfen.

Die Ärzte dürfen sich nicht im Innenraum aufhalten, sondern werden bei einer Verletzung an einen speziellen Sammelpunkt gerufen.

"In Berlin beträgt der Fußweg dorthin 25 bis 30 Minuten. In jedem Fall zu lange, um zum Beispiel auch nur eine chirotherapeutische Behandlung eines Fußes durchzuführen", so Uwe Wegener von der DGSP.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel