Jessica Ennis war im 100-Meter-Hürden-Vorlauf der Siebenkämpferinnen die erste Siegerin zum Auftakt der 12. Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Berlin.

Die 23 Jahre alte Britin, WM-Vierte von Osaka 2007, gewann in hervorragenden 12,93 Sekunden.

Insgesamt kämpfen im Berliner Olympiastadion an neun Tagen rund 2000 Athleten aus 200 Ländern um 47 Titel und 141 Medaillen.

Die Weltmeister erhalten je 60.000 Dollar, bei Staffeln ingesamt 80.000, für Weltrekorde gibt es einen Bonus von 100.000 Dollar.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel