Dreispringerin Katja Demut ist bei der Heim-WM in Berlin schon in der Qualifikation gescheitert und hat dabei mit nur 11,38 Metern ein persönliches Debakel erlebt.

Die Jenaerin schaffte nur einen gültigen Sprung. Dabei hätten 14,13 Meter zum Finaleinzug gerreicht, was auch sie in diesem Jahr schon gesprungen ist. Demuts Jahres-Bestleistung steht bei 14,20.

Gar nicht erst angetreten ist Olympiasiegerin Francoise Mbango Etone aus Kamerun. Mühelos kam dagegen Titelverteidigerin Yargelis Savigne (Kuba/14,53) weiter.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel