Linet Chepkwemoi Masai hat bei der WM überraschend den 10.000-m-Lauf der Frauen gewonnen und damit den äthiopischen Favoritinnen das Gold weggeschnappt.

Die Kenianerin setzte sich in einem packenden Schlussspurt in 30:51,24 Minuten durch. Dahinter reichte es für Meselech Melkamu in 30:51,34 und Wude Ayalew in 30:51,95 Minuten nur zu Silber und Bronze.

Gar nur Fünfte wurde deren hoch eingeschätzte Landsfrau Meseret Defar in 30:52,37 Minuten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel