Als Savannah Sanitoa über 100 Meter nach 14,23 Sekunden das Ziel erreicht hatte, musste sie zunächst einmal durchschnaufen.

Im Vergleich zu den Top-Sprinterinnen der Welt bringt die Läuferin aus Amerikanisch-Samoa geschätzte 20 Kilogramm mehr auf die Waage.

"Das ist meine Bestzeit. Es ist sehr aufregend, zwischen den besten Sprinterinnen der Welt laufen zu dürfen", sagte die dennoch glückliche 22-Jährige, die bis vor kurzer Zeit in ihrer Heimat noch barfuß gelaufen ist: "Das ist normal bei uns. Leichtathletik ist da nicht die große Nummer."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel