Nach ihrem Sieg beim Halbmarathon in New York denkt Weltrekordlerin Paula Radcliffe nun doch noch über einen Start beim WM-Marathon in Berlin nach. Nach ihrem Erfolg setzte sich die 35-jährige Weltmeisterin von 2005 ins Flugzeug Richtung deutsche Hauptstadt.

Dort will sie entscheiden, ob sie am Sonntag (11.15 Uhr) auf die 42,195 km lange Strecke gehen wird.

"Ich muss sehen, wie es geht", so Paula Radcliffe, "Im Moment bin ich mir noch nicht sicher, aber schon optimistischer als vergangene Woche." Radcliffe war im März am Fuß operiert worden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel