Jonna Tilgner hat bei der WM in Berlin über 400 m Hürden das Halbfinale am Dienstag erreicht. In 56,73 Sekunden wurde sie in ihrem Vorlauf Fünfte und kam über die Zeitregel in die nächste Runde.

"Ich wollte es eigentlich nicht so spannend machen. Aber am Ende fehlte einfach die Kraft. Bis zur fünften Hürde war es richtig gut. Ich habe dann aber viel Kraft bei den Hürdenübergängen verloren", sagte Tilgner.

Schnellste war Top-Favoritin Lashinda Demus aus den USA in 54, 66 Sekunden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel