Der entthronte 100-m-Weltmeister Tyson Gay hat bei der WM in Berlin seinen 200-m-Start in den Vorläufen am Dienstag abgesagt.

Der US-Amerikaner leidet weiterhin an einer Leistenverletzung. Das sagte sein Manager der Nachrichtenagentur "Reuters".

Gay hatte am Sonntagabend im 100-m-Finale in 9,71 Sekunden den zweiten Platz belegt. Usain Bolt (Jamaika) sicherte sich mit neuem Fabel-Weltrekord (9,58) den Titel.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel