Schreck in der Morgenstunde für Blanka Vlasic: Die Hochspringerin musste am Dienstagmorgen vor ihrer Qualifikation wegen einer Kopfverletzung in einem Berliner Krankenhaus behandelt werden, berichtete "AFP" unter Berufung auf den kroatischen Radiosender "HRT".

Demnach hatte sich Vlasic nach Aussagen ihres Vaters und Trainers Josko Vlasic mit Stretching auf ihren Wettbewerb vorbereitet.

Als sie das Zimmer verlassen wollte, stieß sie sich den Kopf am Türrahmen und fiel zu Boden. Die blutende Wunde wurde medizinisch versorgt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel