IOC-Präsident Jacques Rogge hat keine Zweifel an den außergewöhnlichen Leistungen von Sprint-Superstar Usain Bolt.

Der belgischen Zeitung "Le Soir" sagte Rogge nach dessen Weltrekord von 9,58 Sekunden im 100-m-WM-Finale von Berlin: "Bolt ist einer der Athleten, die im Blickpunkt stehen. Er ist mehrere dutzendmal kontrolliert worden und immer war es negativ. Ich bin überzeugt, dass er sauber ist. Es gibt keinen Grund, an ihm zu zweifeln. Ich wäre sehr überrascht, wenn er mich irreführt."

Rogge glaubt, dass Bolt auch "unter 9,50" laufen wird.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel