Die beiden US-Goldfavoriten Jeremy Wariner und LaShawn Merritt haben sich in ihren 400-m-Vorläufen der WM in Berlin keine Blöße gegeben und im Gleichschritt das Halbfinale am Mittwochabend erreicht.

Erst ließ Olympiasieger Merritt in 45,23 Sekunden bei seinem Vorlaufsieg nichts anbrennen, wenig später zog Titelverteidiger Wariner in locker herausgelaufenen 45, 54 Sekunden nach. Beide gewannen ihre Vorläufe.

Deutsche 400-m-Läufer hatten sich nicht für die WM qualifiziert.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel