Der britische Dreispringer Phillips Idowu hat den Titel-Hattrick von Nelson Evora bei der WM in Berlin verhindert.

Der Olympiazweite revanchierte sich mit der Siegesweite von 17,73 m zugleich für die Niederlage von Peking gegen Evora, der sich mit 17,55 und Silber begnügen musste. Bronze ging mit 17,36 m an den Kubaner Alexis Copello.

Der einzige deutsche Teilnehmer, Charles Friedek, war in der Qualifikation ohne gültigen Versuch geblieben. Für den 37 Jahre alten Weltmeister von 1999 in Sevilla war es die letzte internationale Meisterschaft.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel