Alexander John und Helge Schwarzer zogen ins Halbfinale über 110 m Hürden am Donnerstag ein. Beide kamen in ihren Vorläufen als Zweite ins Ziel. John zeigte sich nervenstark und lag mit der drittbesten Vorlaufzeit von 13,41 Sek. sogar auf Medaillenkurs, obwohl er zuvor einen Fehlstart produziert hatte.

Schwarzer benötigte 13,66 Sek. und lag damit knapp vor dem angeschlagenen Olympiasieger Dayron Robles aus Kuba, der über Oberschenkelbeschwerden klagt.

Matthias Bühler schied als Sechster seines Rennens in 13,75 Sek. aus.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel