Nadine Kleinert und Carsten Schlangen unterstützen die Kritik von Steffi Nerius an den hohen WM-Eintrittspreisen.

"Ich muss ehrlich sagen, wenn ich nicht selber dabei gewesen wäre, dann hätte ich mir wegen der hohen Preise auch kein Ticket gekauft", so die WM-Zweite im Kugelstoßen Kleinert.

1500-m-Läufer Schlangen ärgert sich über die halbvollen Ränge. Die hohen Preise würden bedeuten, dass "eine Familie mit vier Kindern für einen Tag Leichtathletik einfach Mal 300 Euro investieren muss. Und das find ich einfach nicht gerechtfertigt."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel