Schon im Halbfinale der WM hat Olympiasieger LaShawn Merritt (USA) in 44,37 Sekunden eine Jahres-Weltbestzeit über 400 m aufgestellt. Der 23-Jährige gewann sein Rennen und verbesserte die von ihm selbst gehaltene Bestmarke (44,50) um 13 Hundertstelsekunden.

Aber auch sein Landsmann und Titelverteidiger Jeremy Wariner gab sich keine Blöße und rannte als Sieger seines Halbfinals 44,69 Sekunden.

Das Finale findet am Donnerstag um 20.15 Uhr statt. Wariner und Merritt sind die großen Favoriten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel