Lokalmatador Andre Höhne startet eine Woche nach seinem 14. Platz im 20-km-Wettbewerb bei der WM auch im 50-km-Gehen.

"Vielleicht kann ich hier mein Ziel Top-Ten erreichen", meinte der 31-Jährige, der 2005 in Helsinki auf der kürzeren Distanz WM-Vierter gewesen ist.

2007 hatte Höhne bei den Titelkämpfen in Osaka/Japan für Aufsehen gesorgt, als er in aussichtsreicher Position kurz vor dem Ziel dehydriert im Wassergraben kolabierte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel