Beim Triumph ihrer großen Rivalin Blanka Vlasic hat es für Hochspringerin Ariane Friedrich bei der Leichtathletik-WM in Berlin nur zu Bronze gereicht.

Die Frankfurterin scheiterte nach übersprungenen 2,02 m zweimal an 2,04 und dann im letzten Versuch an 2,06 m. Wie schon 2007 in Osaka holte sich die Kroatin Vlasic Gold. Sie meisterte als einzige Springerin 2,04 m.

Silber ging an die mit Ariane Friedrich höhengleiche Russin Anna Tschitscherowa. Meike Kröger aus Berlin landete mit 1,87 m auf Rang 11.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel