Südafrikas Sportfunktionäre haben 800-m-Weltmeisterin Caster Semenya zur Siegerehrung gezwungen.

"Sie wollte nicht zur Siegerehrung gehen. Aber ich habe ihr gesagt, sie muss", verriet Leonard Chuene der "Times".

"Sie sagte mir: 'Niemand hat mir je erklärt, dass ich kein Mädchen sei. Aber hier soll ich es auf einmal nicht mehr sein. Ich bin kein Junge. Warum haben Sie mich hierher gebracht? Sie hätten mich in meinem Dorf lassen sollen'", so Südafrikas Verbands-Präsident weiter.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel