Usain Bolt hat wie schon bei Olympia in Peking auch bei der WM in Berlin das Gold-Triple perfekt gemacht. Der 23-Jährige führte das 4x100-m-Quartett von Jamaika auf Position drei zum Sieg in 37,31 Sekunden.

Nach der nachträglichen Disqualifikation von Titelverteidiger USA im Vorlauf holte sich Trinidad und Tobago Silber in 37,62 Sekunden. Bronze ging in 38,02 Sekunden an Großbritannien.

Das deutsche Quartett mit Tobias Unger, Marius Broening, Alexander Kosenkow und Martin Keller hatte nach einem Wechselfehler das Finale verpasst.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel