Nach offiziellen Angaben erlebten rund 525.000 Zuschauer die Kämpfe um WM-Titel im oft nur zur Hälfte gefüllten Berliner Olympiastadion - 55.000 Besucher, die zum Abschluss erwartet werden, eingerechnet.

Verkauft wurden aber nur rund 360.000 Tickets.

Die Lösung: Keine "Schwarzseher", sondern die Veranstalter zählten Zuschauer doppelt, wenn sie mit demselben Ticket erst eine Vormittags- und später eine Nachmittags-Session besuchten.

Den Besucherrekord hält weiter Tokio, wo 1991 auf gleiche Art 581.552 Zuschauer gezählt wurden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel