Nach den US-Frauen gewann auch das US-Männer-Quartett über 4x400 m den WM-Titel. In der abschließenden Konkurrenz der Titelkämpfe in Berlin blieb das Quartett des Titelverteidigers um Einzel-Weltmeister LaShawn Merritt in 2:57,86 Min. als einzige Staffel unter 3 Minuten.

Zweite wurden die Männer aus Großbritannien in 3:00,53 Min., das die Konkurrenten aus Australien um 37 Hundertstelsekunden auf Rang 3 verwies.

Das deutsche Quartett Martin Grothkopp, Kamghe Gaba, Erik Krüger und Ruwen Faller war mit der zehntbesten Zeit ausgeschieden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel