Zehnkampf-Olympiasieger Bryan Clay verzichtet wegen einer Knieverletzung auf die Teilnahme an der Leichtathletik-WM in Daegu (27. August bis 4. September).

"Ich spüre, dass ich nicht mein Bestes geben könnte", teilte der 31-jährige Amerikaner in einem von seinem Manager Paul Doyle verbreiteten Statement mit: "Ich möchte immer um Medaillen kämpfen, aber nach den vergangenen sechs Wochen weiß ich, dass mein Knie dafür im Moment nicht stabil genug ist."

Clay war im Zehnkampf der US Trials im Juni über 110 m Hürden gestürzt und hatte dabei die Verletzung am rechten Knie erlitten.

Sein Ziel sind nun die Olympischen Spiele 2012 in London, wo er als erster Zehnkämpfer der Geschichte seine dritte Olympia-Medaille nach Silber 2004 in Athen und Gold 2008 in Peking gewinnen will.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel