Kenias Langstrecklerinnen haben beim Auftakt der 13. Leichtathletik-WM Sportgeschichte geschrieben.

Nach dem Dreifach-Erfolg im Marathon liefen über 10.000 m in Daegu gleich vier Kenianerinnen vorneweg.

Die Medaillen gewannen Vivian Cheruiyot in 30:48,98 Minuten vor Sally Kipyego in 30:50,04 und Titelverteidigerin Linet Masai in 30:52,59.

Zehn Stunden zuvor hatte Edna Kiplagat in 2:28:43 Stunden die erste von 47 Goldmedaillen der WM geholt und zusammen mit Prisca Jeptoo und Sharon Cherop den ersten Dreifach-Erfolg im Frauen-Marathon gefeiert.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel