Blade Runner Oscar Pistorius ist als erster beinamputierter Athlet bei Weltmeisterschaften der Nicht-Behinderten gestartet.

Der Südafrikaner zog als Dritter des letzten 400-m-Vorlaufs in 45, 39 Sekunden ins Halbfinale am Montag (13.00 Uhr) in Daegu ein. Damit hat der 24-Jährige sein Minimalziel erreicht.

Pistorius, um dessen Start es im Vorfeld der Titelkämpfe viele Diskussionen gegeben hatte, muss sich allerdings noch einmal deutlich steigern, um sich seinen Traum vom Finale zu erfüllen.

Dreizehn Läufer waren in den Vorläufen schneller als Pistorius. Ein Ausrufezeichen setzte dabei LaShawn Merritt. Der Titelverteidiger aus den USA meldete nach abgelaufener Dopingsperre mit der Weltjahresbestzeit von

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel